Blumen auf dem Tablett serviert

Der 5 Minuten Efeukranz
19. April 2018
Blumenstand in Egliswil
26. Mai 2018
Alle anzeigen

Blumen auf dem Tablett serviert

Oft höre ich: „wenn ich Floristin wäre und auch so kreativ wie du, hätte ich öfters Frischblumen und Deko Zuhause“. Meine immer wiederkehrende Antwort dazu: „es braucht so wenig“.

Muss es bei mir schnell gehen arbeite ich extrem gerne mit einzelnen Flaschen oder Gläser. Sehr angetan haben es mir die Sanbitter Flaschen. Aber auch Windlichter, insbesondere dann wenn ich farblich Akzente setzen will, nutze ich diese ganz oft. Auch immer toll sind Joghurtgläser.

Auf dem Foto beispielsweise seht ihr unterschiedlichste Gefässe, allesamt auf einem Holztablett drapiert- leere Glasflaschen mit einer schönen Aufschrift, Windlichter, Glasvasen, einen Übertopf und die Sanbitter Flaschen. Wichtig dabei ist dass die Farbgebung stimmt. Hier sind die meisten Accessoires in unterschiedlichen Rosatönen gehalten. Der Übertopf ist dezent natürlich und wirkt neutral. Und selbstverständlich fällt die Blumenwahl auf rosa und weisse Blumen.

Es braucht dazu nur einige wenige Blumen. Das können Blüten von Stauden, Kräutern (Lavendel, Salbei, Pfefferminze, Anis…) oder von einem gerade blühenden Strauch sein. Nun noch zwei drei Gräser aus der Wiese und alles in die mit Wasser gefüllten Sanbitter Flaschen einstellen.

Praktisch finde ich an dieser Idee ja, dass das Tablett ohne Aufwand umplatziert werden kann, halt grad da hin wo‘s passt.

Einen herzhaft blumigen Gruss
Brigitte

X